Gehen ist des Menschen beste Medizin.

Hippokrates von Kos
(460 bis etwa 377 v. Chr.), griechischer Arzt, »Vater der Heilkunde«

Willkommen bei "Praxis für Podologie"

Sie möchten etwas für Ihre Füße und Ihre Gesundheit tun? Dann sind Sie bei mir genau richtig. Als kompetenter und erfahrener Ansprechpartner steht Praxis für Podologie Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Wenn Sie Diabetiker sind und Ihr Arzt befürwortet die Podologische Komplexbehandlung können Sie sich diese als Heilmittelverordung verschreiben lassen.

 

 

Podologe und Fußpfleger – die Unterschiede

 

Podologe ist nach dem Gesetz die präventive, therapeutische und rehabilitative Behandlung am von Schädigungen bedrohten und bereits geschädigten Fuß erlaubt. Die Arbeit des Podologen ist per Gesetz strengen hygienischen Standards bezüglich Reinheit, Desinfektion und Sterilisation unterworfen.

Der kosmetische Fußpfleger darf sich nach dem Gesetz nicht „medizinischer Fußpfleger“ nennen. Nur ein ausgebildeter Podologe darf das! Dieser gibt sich klar als Podologe zu erkennen, weil diese Berufsbezeichnung auf einer mindestens zweijährigen ganztägigen Fachausbildung und einer staatlich anerkannten Prüfung gründet. Ein „normaler“ Fußpfleger darf nur pflegerische, dekorative und kosmetische Maßnahmen am Fuß durchführen

Die Podologie befasst sich mit der medizinischen Fußpflege, Vorsorge und Behandlung . Podologen sind aufgrund des Podologengesetzes (PodG) als medizinischer Fachberuf und nichtärztlicher Heilberuf definiert.
Den Titel „Podologe“ darf nur führen, wer eine zweijährige- oder als gleichwertig anerkannte Ausbildung mit anschließender staatlicher Prüfung nachweisen kann.
Der ausgebildete Podologe ist in der Lage, Risikopatienten wie Diabetiker, Bluter und Rheumatiker fachgerecht zu behandeln. Der Podologe führt selbständig fußpflegerische Behandlungsmaßnahmen durch und erkennt eigenständig krankhafte Veränderungen am Fuß, die ärztliche Behandlung erfordern. Dieser gilt als Mittler zwischen Patient, Arzt, Orthopädieschuhmacher und Physiotherapeuten.

Diabetiker können eine Heilmittelverordnung zur podologischen Komplexbehandlung vom Arzt erhalten, um dem Diabetischen Fußsyndrom präventiv zu begegnen!

 

 

Wir bitten Sie, unsere Podologiepraxis bei Terminabsagen mind. 24 Stunden vorher zu informieren, damit unser Podologen - Team Ihren Termin anderweitig vergeben kann. Andernfalls müssen wir Ihnen die gesamten Behandlungskosten in Rechnung stellen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Praxis für Podologie Lindenmeier Nadine